Eine positive Bilanz zieht Bürgermeisterin und Marktdezernentin Beate Kimmel bisher zum Angebot der Marktverwaltung an gemeinnützige Organisationen und Vereine, sich beim Wochenmarkt zu präsentieren. „Unserem Aufruf vor knapp vier Wochen sind bereits über fünfzehn Vereine gefolgt, die gerne mit einem eigenen Infostand auf dem Stiftsplatz vertreten sein möchten“, freut sich Kimmel. „Damit sind wir unserem Ziel, den Wochenmarkt weiter zu beleben und als Treffpunkt für die Menschen in Kaiserslautern zu etablieren, ein großes Stück nähergekommen.“ Den Anfang hätte am 02. April das Polizeipräsidium Westpfalz mit seinem neuen Infomobil zum Einbruchschutz gemacht. Mit „KLinclusiv“ werde dann am 11. Mai beim Wochenmarktfest auch der erste Verein auf dem Stiftsplatz vertreten sein.

„Unsere Anmeldungen reichen derzeit bis Mitte September“, informiert Marktmeister Dietmar Keller. „Dennoch ist selbstverständlich der ein oder andere Termin in den kommenden Monaten noch frei!“ Auch Herbst und Winter bieten vielfältige Möglichkeiten der Präsentation, ruft er weitere interessierte Vereine oder Verbände zu ihrer Bewerbung auf. Diese haben die Möglichkeit, auf zwei unterschiedlich großen Marktflächen von 50 beziehungsweise 65 Qaudratmetern einmal im Kalenderjahr kostenlos für sich und ihre Arbeit zu werben und sich in der Regel samstags einem breiten Publikum vorzustellen. Für weitere Informationen steht Dietmar Keller unter marktverwaltung@kaiserslautern.de, Tel. (0631)365-2717, gerne zur Verfügung.

Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 11.04.2019