Der Fuhrpark des Polizeipräsidiums Westpfalz ist um ein Fahrzeug reicher. Zu den bekannten Funkstreifenwagen und dem blau-silbernen VW-Beetle unseres Beratungszentrums, der auch schon seit einigen Jahren in der Westpfalz unterwegs ist, gesellt sich nun ein “Beratungsmobil”.
Wie der Name schon sagt, soll das Fahrzeug – in erster Linie – vom Team des Beratungszentrums für “mobile Beratungen” genutzt werden, das heißt, wenn unsere Präventionsexperten auf Messen oder mit ihren Infoständen unterwegs sind und außerhalb ihres Büros Sicherungstechnik vorführen und Informationsmaterial verteilen möchten.
Bei dem “Beratungsmobil” handelt es sich um einen Mercedes Vito, also einen Kastenwagen, dessen Innenleben nach einem eigenen Konzept umgebaut und extra für die Bedürfnisse des Beratungsteams angepasst wurde.
Das Fahrzeug bietet nun beispielsweise Platz für die Einbruchschutz-Exponate (Fenster, Türen, Alarmanlagen), die im hinteren Teil des Wagens so eingebaut sind, dass sie problemlos an jedem Ort vorgeführt werden können.
Darüber hinaus kann das Team dank der eingebauten Boxen und Schubfächer im “Beratungsmobil” eine Vielzahl von Informationsbroschüren zu den unterschiedlichen Präventionsthemen immer vorrätig haben.

Seinen ersten “Außeneinsatz” hat das neue Beratungsmobil am kommenden Dienstag, 2. April 2019, auf dem Kaiserslauterer Wochenmarkt. Von 10 bis 12 Uhr wird das Team des Beratungszentrums auf dem Stiftsplatz (direkt ausgangs der Fußgängerzone aus Richtung Marktstraße kommend) stehen. Der Schwerpunkt der Beratungen wird auf dem Thema “Einbruchschutz” liegen.

Wir laden alle Bürger ein, einfach vorbeizukommen und sich aktuelle Präventionstipps sozusagen “ganz frisch” und beinahe “im Vorbeilaufen” mitzunehmen!

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 29.03.2019